Buchen Sie Ihren persönlich begleiteten Transport in weniger als einer Minute!

Abholadresse

Wo dürfen wir Ihre Sendung abholen?

Bitte geben Sie eine gültige Anschrift ein

Lieferadresse

Wohin möchten Sie Ihre Sendung verschicken?

Bitte geben Sie eine gültige Anschrift ein

Wofür steht DAP?

Delivered At Place (DAP) steht für einen vereinbarten Lieferort im Importland. Es ist ein Begriff aus der internationalen Wirtschaft, der beschreibt, dass der Verkäufer alle Kosten und Risiken bis zu einem vereinbarten Bestimmungsort trägt. Dabei ist es wichtig, dass die Übergabestelle möglichst genau definiert wird, um Rechtsstreitigkeiten zu vermeiden.
Für die Entladung und deren Kosten sowie Risiken kommt meistens der Käufer auf. Allerdings gibt es auch Lieferverträge, bei denen der Transport erst mit der Entladung endet. Das ist meistens bei Luftfracht so, hier wäre es für den Käufer mit viel Aufwand verbunden bzw. gar unmöglich, seine Waren selbst zu entladen.

DAP – die Verantwortung liegt beim Verkäufer

Bei einer Lieferung Delivered At Place trägt der Verkäufer die alleinige Verantwortung für die Lieferung bis zum vereinbarten Ort. Das heißt, er ist verantwortlich für alles – von der Verpackung über die Dokumentation, die Exportgenehmigung und den Verladegebühren bis hin zum Transport. Ab dem Moment, an dem die Ware bereit zum Entladen am vereinbarten Ort angekommen ist, übernimmt der Käufer die Verantwortung inklusive Entladen und die Importverzollung.

DAP als Teil der Incoterms

Delivered At Place ist Teil der Incoterms. Die Incoterms (International Commercial Terms, internationale Handelsklauseln) sind freiwillige Klauseln, um handelsübliche Vertragsformeln im internationalen Warenhandel auszulegen. Sie wurden von der Internationalen Handelskammer entwickelt und sollen Gefahrenübergang und Kosten im internationalen Handelsverkehr regeln.

Copyright 2018 time:matters    IMPRINT Privacy Policy Privacy Policy App